Der Rahden soll mit teuren Autos gehandelt haben, die er aber nicht besaß. - © Symbolfoto: pixabay / Creative Commons
Der Rahden soll mit teuren Autos gehandelt haben, die er aber nicht besaß. | © Symbolfoto: pixabay / Creative Commons
NW Plus Logo Rahden

Rahdener Autohändler soll die Gutgläubigkeit von Kunden ausgenutzt haben

Der Mann soll den Käufern Fahrzeuge angedreht haben, die er gar nicht besaß. Vor Gericht erhielt er nun die Quittung. Das Schöffengericht Minden fällt Urteil wegen Betrugs

Hartmut Nolte

Rahden/Minden. „Besonders verwerflich ist, dass Sie das langjährige Vertrauen ihrer Freunde und Nachbarn missbraucht haben, warf der Staatsanwalt dem 48-jährigen W. vor. Der Rahdener wurde vom Schöffengericht Minden wegen neunfachen Betruges gleich doppelt verurteilt. Einmal zu einem Jahr und zwei Monaten, zum anderen zu einem Jahr und sechs Monaten Haft.Und immer ging es um Autos, meist teure Autos wie BMW X4 oder Porsche SUV. Über die verfügte W. zwar nicht, bot sie aber als besondere Gelegenheit zum Schnäppchenpreis an...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG