Bernd Große-Dunker aus Pr. Oldendorf (l.) tritt bei Meier Guss in Rahden die Nachfolge von Andreas Rehmer als kaufmännischer Geschäftsführer an. - © Joern Spreen-Ledebur
Bernd Große-Dunker aus Pr. Oldendorf (l.) tritt bei Meier Guss in Rahden die Nachfolge von Andreas Rehmer als kaufmännischer Geschäftsführer an. | © Joern Spreen-Ledebur
NW Plus Logo Rahden

Meier Guss will Millionen investieren - auch weil Fachkräfte fehlen

Das Unternehmen Meier Guss zählt zu den weichtigsten Unternehmen in Rahden. In neue Technik und Emissionsschutz wird ein Millionen-Betrag investiert.

Joern Spreen-Ledebur

Rahden. Das Rahdener Unternehmen Meier Guss zählt zu den bedeutenden Betrieben in der Stadt, wenn es um Arbeitsplätze und Gewerbesteuern geht. Derzeit befasst sich die Bezirksregierung Detmold mit dem Antrag des Unternehmens, seine jährliche Schmelzleistung zu erhöhen und einen Drei-Schicht-Betrieb einzuführen. Meier Guss will Abläufe im Betrieb und den Emissionsschutz verbessern und will deshalb in den kommenden Jahren am Standort Rahden einen zweistelligen Millionen-Betrag investieren. Das Unternehmen stellt Kanalguss her und beschäftigt in Rahden und Varl insgesamt rund 350 Mitarbeiter...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!