0
Mehr als 90 kleine Katzen betreut das Mitarbeiterteam im Tierheim. - © SPD Rahden
Mehr als 90 kleine Katzen betreut das Mitarbeiterteam im Tierheim. | © SPD Rahden

Rahden Kätzchen: So süß und ungewollt

Die SPD-Fraktion Rahden setzt sich für eine Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für freilaufende Katzen ein und stellt einen Antrag. Das Tierheim befürwortet das.

28.07.2021 | Stand 25.08.2021, 11:16 Uhr

Rahden. Die SPD-Fraktion Rahden stellte vor einigen Wochen einen Antrag über die Kastrations- und Kennzeichnungspflicht für freilaufende Katzen in Rahden. „Bewusst haben wir uns entschieden, allen Fraktionen Zeit zu geben, sich über dieses sensible Thema zu informieren. Bei der Ratssitzung Ende September wird über diesen Antrag entschieden beziehungsweise diskutiert“, so Fraktionsmitglied Stefan Rose.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG