Das mehr als 1.000 Grad heiße Eisen wird in Behälter gegossen und dann per Stapler in Richtung Formanlage weiterbefördert. Meier Guss möchte in Rahden dei Schmelzleistung deutlich erhöhen. - © Joern Spreen-Ledebur
Das mehr als 1.000 Grad heiße Eisen wird in Behälter gegossen und dann per Stapler in Richtung Formanlage weiterbefördert. Meier Guss möchte in Rahden dei Schmelzleistung deutlich erhöhen. | © Joern Spreen-Ledebur

NW Plus Logo Rahden Lärm und Vibrationen: Meier Guss will besser werden

Rahdener Unternehmen äußert sich zur Erweiterung

Joern Spreen-Ledebur

Rahden. Die Pläne des Rahdener Unternehmens Meier Guss zur Erweiterung der Kapazitäten sorgt für Diskussionen. Meier Guss möchte die jährliche Schmelzleistung von derzeit 68.000 Tonnen auf künftig 100.000 Tonnen erhöhen und einen Drei-Schicht-Betrieb einführen. Ein entsprechender Antrag liegt der Bezirksregierung Detmold als zuständiger Genehmigungsbehörde vor. Gegen die Pläne gibt es Widerstand von Anliegern, die sich um ihre Gesundheit sorgen. Gegenüber nw.de nimmt Meier Guss Stellung zu den Gründen, eine Ausweitung der Kapazitäten zu beantragen...

Jetzt weiterlesen?

Probemonat

9,90 € 0 € / 1. Monat
Unsere Empfehlung

Jahresabo

118,80 € 99 € / Jahr

2-Jahresabo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Empfohlene Artikel

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!

NW News

Jetzt installieren