0
Der Bereich nördlich der Langen Reihe in Rahden ist als Fläche für emittierende Gewerbebetriebe ausgewiesen. Im angrenzenden Bereich gibt es Wohnbebauung. - © Joern Spreen-Ledebur
Der Bereich nördlich der Langen Reihe in Rahden ist als Fläche für emittierende Gewerbebetriebe ausgewiesen. Im angrenzenden Bereich gibt es Wohnbebauung. | © Joern Spreen-Ledebur

Rahden Regionalplan: Zustimmung, aber auch harte Kritik

Rahdener nehmen zum Regionalplan-Entwurf StellungBis Ende März muss die Stellungnahme der Stadt Rahden zum Entwurf des Regionalplans vorliegen. Im Bauausschuss gab es viel Zustimmung. Einige Politiker und ein Gast fanden aber deutliche Worte.

Joern Spreen-Ledebur
20.03.2021 | Stand 24.03.2021, 15:38 Uhr

Rahden. Neues Bauland im Bereich Rahden/Kleinendorf, neues Gewerbeland vor allem im Süden und Möglichkeiten zur Eigenentwicklung der Ortschaften – mit diesen Zielen geht die Stadt Rahden in die nächste Runde bei den Beratungen zum Entwurf des Regionalplans. Das hat sie in ihre Stellungnahme geschrieben.

Empfohlene Artikel

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!

Die News-App

Jetzt installieren