Günter Meyer, Vorsitzender des Heimatvereins Varl/Varlheide, läutete die Dorfglocke am 30. Tag der deutschen Einheit besonders lang. Viele Varler waren mit dabei. - © Joern Spreen-Ledebur
Günter Meyer, Vorsitzender des Heimatvereins Varl/Varlheide, läutete die Dorfglocke am 30. Tag der deutschen Einheit besonders lang. Viele Varler waren mit dabei. | © Joern Spreen-Ledebur
NW Plus Logo Rahden

Zwei Rahdener erinnern sich an die Maueröffnung zur DDR

Vor 30 Jahren trat die DDR der Bundesrepublik bei. An jene Zeit erinnern sich viele Menschen. Zwei Rahdener erzählen, wie sie diese aufregenden Momente der Geschichte erlebt haben und ziehen Bilanz.

Joern Spreen-Ledebur

Rahden-Varl. An diesem Tag blickten viele Menschen vor allem zurück - auf 30 Jahre deutsche Einheit. Günter Meyer, Vorsitzender des Heimatvereins Varl/Varlheide, schaute am Tag der deutschen Einheit aber erst einmal nach oben. In Varl ist es Brauch, am Tag der Einheit die Dorfglocke zu läuten. Das tat Meyer - nachdem er zuvor die Tauben aus dem Dachbereich des historischen Glockenstuhls verscheucht und die Lager geölt hatte. Minutenlang läutete Meyer die Glocke und bei Bürgern wurden Erinnerungen an die Zeit vor und nach dem 3. Oktober 1990 wach...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!