0
Tanzen mit verbundenen Auge ist eine besondere Herausforderung für die Orientierung. Auch das wurde geprobt. - © TuSpo Rahden
Tanzen mit verbundenen Auge ist eine besondere Herausforderung für die Orientierung. Auch das wurde geprobt. | © TuSpo Rahden

Rahden Es darf wieder getanzt werden in Rahden

Der Freestyle Dance Club des TuSpo Rahden bietet ab sofort eigene Tanzworkshops und Fortbildungen an. Denn viele Fortbildungen des Landes wurden wegen Corona abgesagt.

29.09.2020 | Stand 28.09.2020, 19:59 Uhr

Rahden. Für die Trainerinnen und Mitglieder der Teens-und Adult-Gruppen der Tanzabteilung des TuSpo Rahden ist es selbstverständlich, jedes Jahr an Fortbildungen und Workshops teilzunehmen. Im diesem Jahr ist dies aufgrund der Corona-Maßnahmen schwierig: Viele Fortbildungen in den Landesturnschulen wurden abgesagt oder die Teilnehmer auf ein Minimum beschränkt. Daran erinnerte Steffi Hiller vom Freestyle Dance Club (FDC) des TuSpo Rahden.

Empfohlene Artikel

realisiert durch evolver group