0
Die 1353 gegründete St.-Johannis-Kirche ist der Mittelpunkt Rahdens. Links neben der Kirche ist die restliche Kirchringbebauung zu sehen. - © Torsten Hagemann
Die 1353 gegründete St.-Johannis-Kirche ist der Mittelpunkt Rahdens. Links neben der Kirche ist die restliche Kirchringbebauung zu sehen. | © Torsten Hagemann

Rahden Stadt Rahden kauft historische Häuser am Kirchring

Der Kirchplatz ist der zentrale Punkt Rahdens, die Kirchring-Bebauung ein letztes Stück Alt-Rahden, das noch steht. Die drei Häuser sollen saniert werden. Der Stadtrat hat grundlegend entschieden.

Sonja Rohlfing Sonja Rohlfing
11.10.2019 | Stand 11.10.2019, 13:30 Uhr
Joern Spreen-Ledebur Joern Spreen-Ledebur

Rahden. Der Rat der Stadt Rahden hat in seiner gestrigen Sitzung den Zwischenerwerb der leerstehenden Kirchringbebauung an der Langen Straße durch die Stadt Rahden genehmigt. Es handelt sich im Einzelnen um die Gebäude Lange Straße 4 (ehemals „Max und Moritz"), Lange Straße 6 (ehemalige Reinigung) und Lange Straße 8 (ehemaliges „Henke-Haus"). Eine entsprechende Erklärung hat die Stadtverwaltung veröffentlicht.

realisiert durch evolver group