0

Rahden Sulinger Kreuz: Neuer Partner ist am Zug

Rahden-Bremen: Das Aktionsbündnis für die Wiederbelebung der Bahnstrecke will mit der Regio Infra Gesellschaft kooperieren. Land NRW möchte die Linie bewerten

Joern Spreen-Ledebur
17.09.2018 | Stand 17.09.2018, 12:00 Uhr
Erinnerungen: Die aus den 1950er Jahren stammende Diesellok der Baureihe V 200 war auch vor den Eilzügen zwischen Cuxhaven und Paderborn im Einsatz, die an den Stationen im Lübbecker Land hielten. Mit einem Sonderzug kam die V 200 aus Hamm vor einiger Zeit nach Rahden. Fast hatte es den Anschein, als rolle sie bald weiter nach Bremen. - © Foto: Joern Spreen-Ledebur
Erinnerungen: Die aus den 1950er Jahren stammende Diesellok der Baureihe V 200 war auch vor den Eilzügen zwischen Cuxhaven und Paderborn im Einsatz, die an den Stationen im Lübbecker Land hielten. Mit einem Sonderzug kam die V 200 aus Hamm vor einiger Zeit nach Rahden. Fast hatte es den Anschein, als rolle sie bald weiter nach Bremen. | © Foto: Joern Spreen-Ledebur

Rahden. Ende Mai 1994 standen die Rahdener am Bahnsteig 1 und verabschiedeten den letzten Eilzug von Bielefeld nach Bremen. Gut 20 Jahre ist es her, dass dann weite Teile des Sulinger Kreuzes auf Betreiben der Deutschen Bahn AG stillgelegt wurden - und damit die Bahnlinie von Rahden Richtung Bremen. Zwischenzeitlich gab es private Interessenten, aber die konnten sich mit der bundeseigenen DB nicht einigen.

Newsletter abonnieren

Update zum Mittag

Die neuesten Entwicklungen und wichtigsten Hintergründe zum Ausbruch von Covid-19 und Neuigkeiten aus OWL und der Welt.

Wunderbar. Fast geschafft!

realisiert durch evolver group