0

Rahden Sulinger Kreuz: Neuer Partner ist am Zug

Rahden-Bremen: Das Aktionsbündnis für die Wiederbelebung der Bahnstrecke will mit der Regio Infra Gesellschaft kooperieren. Land NRW möchte die Linie bewerten

Joern Spreen-Ledebur
17.09.2018 | Stand 17.09.2018, 12:00 Uhr
Erinnerungen: Die aus den 1950er Jahren stammende Diesellok der Baureihe V 200 war auch vor den Eilzügen zwischen Cuxhaven und Paderborn im Einsatz, die an den Stationen im Lübbecker Land hielten. Mit einem Sonderzug kam die V 200 aus Hamm vor einiger Zeit nach Rahden. Fast hatte es den Anschein, als rolle sie bald weiter nach Bremen. - © Foto: Joern Spreen-Ledebur
Erinnerungen: Die aus den 1950er Jahren stammende Diesellok der Baureihe V 200 war auch vor den Eilzügen zwischen Cuxhaven und Paderborn im Einsatz, die an den Stationen im Lübbecker Land hielten. Mit einem Sonderzug kam die V 200 aus Hamm vor einiger Zeit nach Rahden. Fast hatte es den Anschein, als rolle sie bald weiter nach Bremen. | © Foto: Joern Spreen-Ledebur

Rahden. Ende Mai 1994 standen die Rahdener am Bahnsteig 1 und verabschiedeten den letzten Eilzug von Bielefeld nach Bremen. Gut 20 Jahre ist es her, dass dann weite Teile des Sulinger Kreuzes auf Betreiben der Deutschen Bahn AG stillgelegt wurden - und damit die Bahnlinie von Rahden Richtung Bremen. Zwischenzeitlich gab es private Interessenten, aber die konnten sich mit der bundeseigenen DB nicht einigen.

realisiert durch evolver group