Der Toyota des 19-Jährigen prallte mit der Beifahrerseite gegen den Baum. - © Polizei Kreis Minden-Lübbecke
Der Toyota des 19-Jährigen prallte mit der Beifahrerseite gegen den Baum. | © Polizei Kreis Minden-Lübbecke

Rahden Gegen Baum geschleudert: 19-jähriger Autofahrer wird schwer verletzt

Unfall auf der Holsinger Straße

Rahden. Mit schweren Verletzungen ist ein 19-jähriger Autofahrer aus Rahden nach einem Unfall am frühen Sonntagabend ins Krankenhaus gekommen. Der junge Mann war gegen 18.40 Uhr mit seinem Toyota in Rahden außerhalb der Ortschaft von der Holsinger Straße abgekommen und mit der Beifahrerseite gegen einen Baum geprallt. Ein alarmierter Notarzt und der Rettungsdienst kümmerten sich an der Unfallstelle um die medizinische Versorgung des 19-Jährigen. Der hatte nach dem heftigen Aufprall noch aus eigener Kraft das Fahrzeug verlassen können. Vorbeikommende Autofahrer leisteten ihm Erste Hilfe. Aufgrund der Spurenlage geht die Polizei davon aus, dass der Rahdener in Richtung Preußisch Ströhen fuhr und etwa 300 Meter hinter der Einmündung „Brakwiese" aus bisher unbekannten Gründen von der Fahrbahn abkam. Der Pkw geriet ins Schleudern, drehte sich und prallte schließlich gegen den Baum. Warum der 19-Jährige zunächst auf den Grünstreifen geriet, ist unklar. Im Bereich der Unfallstelle befand sich Rollsplit auf der Straße. Die Feuerwehr war mit zahlreichen Einsatzkräften ausgerückt. Zunächst hatte der Verdacht bestanden, dass der Fahrer in seinem Wagen eingeklemmt sein könnte. Der Unfallwagen wurde später abgeschleppt.

realisiert durch evolver group