In Pr. Oldendorf ist weiterhin eisernes Sparen angesagt. - © Sarah Jonek (Symbolfoto)
In Pr. Oldendorf ist weiterhin eisernes Sparen angesagt. | © Sarah Jonek (Symbolfoto)

NW Plus Logo Kommentar Explodierende Baukosten in Pr. Oldendorf: Nicht im Kleinklein verheddern

Bei so einigen Bauprojekten gibt es gravierende Kostensteigerungen. Jetzt heißt es einmal mehr, den Gürtel enger zu schnallen und vorausschauend zu planen.

Sandra Spieker

Pr. Oldendorf. Ein Defizit von 2,4 Millionen Euro steht unterm Strich im Haushalt 2022. Noch kann das Minus ausgeglichen werden – über Rücklagen. Aber auch diese sogenannte Ausgleichsrücklage ist endlich. Die Erträge sind im Pr. Oldendorfer Haushalt nicht das Problem. Es geht um die Investitionen. Bei so einigen Projekten gibt es gravierende Kostensteigerungen. Am prominentesten: die „Elbphilharmonie“ von Pr. Oldendorf, das Dorfzentrum Lashorst mit einer regelrechten Kostenexplosion von zunächst zwei auf zuletzt knapp sechs Millionen Euro...

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!