0
Wollen das Thema Gewalt aus der Tabuzone holen: Gleichstellungsbeauftragte Andrea Kneller (v. l.), Bürgermeister Marko Steiner, Soroptimistin Martina Meier und Bezirksbeamter Jürgen Kummer. Um ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt zu setzen, wurde vor dem Rathaus die Flagge „Frei leben – ohne Gewalt“ gehisst. Foto: Sandra Spieker - © Sandra Spieker
Wollen das Thema Gewalt aus der Tabuzone holen: Gleichstellungsbeauftragte Andrea Kneller (v. l.), Bürgermeister Marko Steiner, Soroptimistin Martina Meier und Bezirksbeamter Jürgen Kummer. Um ein sichtbares Zeichen gegen Gewalt zu setzen, wurde vor dem Rathaus die Flagge „Frei leben – ohne Gewalt“ gehisst. Foto: Sandra Spieker | © Sandra Spieker
Pr. Oldendorf

126.000 Brötchentüten mit wichtiger Botschaft: Nein zu Gewalt an Frauen

Notrufnummern zum Mitnehmen: Gleichstellungsbeauftragte und Soroptimistinnen machen mit der „Brötchentüten-Aktion“ auf Gewalt gegen Frauen und Kinder aufmerksam. Im Jahr 2019 wurden kreisweit 209 Sexualdelikte angezeigt.

Sandra Spieker
25.11.2020 | Stand 24.11.2020, 17:04 Uhr

Pr. Oldendorf. Belästigung, Stalking, Vergewaltigung: Immer wieder werden Frauen und Kinder Opfer von Gewalt. In aller Welt, in Europa, in Deutschland – und auch im Lübbecker Land. Der internationale Tag gegen Gewalt an Frauen am heutigen Mittwoch und die darauf folgenden sogenannten Orange Days sollen auf die große Anzahl der Fälle aufmerksam machen. Denn jede dritte Frau in Deutschland ist mindestens einmal in ihrem Leben von physischer und/oder sexualisierter Gewalt betroffen.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!