Wo soll ein Kunstrasenplatz entstehen? Darüber wird schon länger in Pr. Oldendof diskutiert. - © Wolfgang Rudolf
Wo soll ein Kunstrasenplatz entstehen? Darüber wird schon länger in Pr. Oldendof diskutiert. | © Wolfgang Rudolf
NW Plus Logo Pr. Oldendorf

Debatte um neuen Sportplatz: Jetzt soll eine Machbarkeitsstudie her

Beide Standorte in Pr. Oldendorf und Bad Holzhausen sollen noch einmal unter die Lupe genommen werden. Eine Förderung sei noch möglich, hieß es.

Sandra Spieker

Pr. Oldendorf. Wurde vergangene Woche im Rat heiß diskutiert, was mit dem alten Sportplatz an der Grundschule passieren soll, so ging es jetzt im Schul-, Bildungs-, Kultur- und Sportausschuss um die Frage, wo denn ein neuer Platz oder auch zwei mögliche neue Sportplätze entstehen sollen. Eigentlich war man sich einig, dann auch wieder nicht. Im Raum stand nun eine Machbarkeitsstudie für den Bau eines Allwetterplatzes beziehungsweise eines Rasensportplatzes für beide Standorte – Pr. Oldendorf und Bad Holzhausen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG