Wer kennt es? Die Verursacher des Unfalls hinterließen ein grünes Motorrad der Marke KXD vor Ort. Foto: Polizei Minden-Lübbecke - © Eike J. Horstmann
Wer kennt es? Die Verursacher des Unfalls hinterließen ein grünes Motorrad der Marke KXD vor Ort. Foto: Polizei Minden-Lübbecke | © Eike J. Horstmann

Preußisch Oldendorf Unfallflüchtiger lässt auffälliges Motorrad in Getmold zurück

Als ein Zeuge auf sie aufmerksam wurde, flüchteten drei Jugendliche vom Tatort - zwei auf einem Roller, einer zu Fuß. An einem demolierten Auto fand die Polizei ein leuchtend grünes Krad.

14.06.2019 | Stand 14.06.2019, 10:12 Uhr

Preußisch Oldendorf. Ein lauter Knall machte einen Anwohner der Getmolder Straße auf einen Unfall aufmerksam, der sich wie die Polizei jetzt mitteilte bereits am vergangenen Freitag, 7. Juni, ereignet hatte. Gegen 17.30 Uhr hatte der Mann das laute Geräusch gehört und an der Straße nach dem Rechten geschaut. Dort bemerkte er drei Jugendliche, die um einen geparkten Opel Insignia standen, sich dann aber schnell entfernten. Laut dem aufmerksamen Zeugen brausten zwei auf einem Motorroller davon, der dritte hatte zwar einen Helm dabei, rannte aber zu Fuß davon. Vermutlich war er allerdings kurz vor dem verräterischen Knall ebenfalls noch motorisiert gewesen: Denn das Trio ließ bei seiner Flucht ein Motorrad der Marke KXD Typ "Kingroma" einfach an Ort und Stelle liegen. Polizei sucht den Halter des Motorrades Die vom Zeugen alarmierte Polizei stellte nach ihrem Eintreffen fest, dass der Opel mit dem grünen Zweirad beschädigt worden war. Ersten Ermittlungserkenntnissen zufolge hatten die Unbekannten die Lashorster Straße von der Bremer Straße kommend befahren. In der Getmolder Straße angekommen, kam der Fahrer des grünen Motorrads offenbar nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit dem parkenden PKW. Nach Aussage des Zeugen soll der Fahrer des Rollers ein graues Shirt getragen haben. Alle drei Flüchtenden sollen in einem Alter von etwa 15 bis 16 Jahren gewesen sein. Da der Halter des Motorrades bisher nicht ermittelt werden konnte, bitten die Beamten des Verkehrskommissariats der Kreispolizeibehörde Minden-Lübbecke um Hinweise zu den Unfallverursachern. Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon (05741) 277-0 mit den Ermittlern in Verbindung setzen.

realisiert durch evolver group