Einst repräsentativ, jetzt ein "Schandfleck": Das seit vielen Jahren ungenutzte Gebäude an der Mindener Straße 5 soll saniert und anschließend als Wohn- und Geschäftshaus genutzt werden. Archiv - © Foto: CORNELIA MUELLER
Einst repräsentativ, jetzt ein "Schandfleck": Das seit vielen Jahren ungenutzte Gebäude an der Mindener Straße 5 soll saniert und anschließend als Wohn- und Geschäftshaus genutzt werden. Archiv | © Foto: CORNELIA MUELLER

Pr. Oldendorf Schandfleck in der Pr. Oldendorfer Innenstadt ist bald Vergangenheit

An der B 65: Eigentlich wollte die Stadt in dem Gebäude unter anderem die Bücherei einrichten, doch das Vorhaben scheiterte. Jetzt haben Eugen Olfert und Klaus Wiebe das Haus Mindener Straße 5 gekauft

Pr. Oldendorf. Noch befindet sich das Haus sozusagen im Dornröschenschlaf, doch das soll sich schon bald ändern. Seit vielen Jahren ist das Gebäude Mindener Straße 5 ungenutzt. Dann wollte die Stadt Pr. Oldendorf das Haus kaufen, um unter anderem die Bücherei, die sich derzeit auf engem Raum zusammen mit dem Stadtarchiv im Bürgerhaus befindet, hier unterzubringen. Alles war vorbereitet, im Haushalt 2019 waren bereits 870.000 Euro für den förderfähigen Abriss und Wiederaufbau eingeplant, doch das Vorhaben scheiterte an einer knappen Entscheidung im Rat (die NW berichtete ausführlich). Jetzt haben zwei Pr. Oldendorfer das Haus erworben und wollen es sanieren. Zuletzt war in dem Gebäude eine Spielothek Zuletzt war in dem Gebäude direkt an der B 65 eine Spielothek untergebracht. Einst beherbergte es ein Hotel mit Saalbetrieb. Abgerissen werden soll es nicht, sagt Eugen Olfert, der das Haus zusammen mit Klaus Wiebe, ebenfalls aus Pr. Oldendorf, gekauft hat. "Es wird etwas Schönes entstehen", kündigt er an. Geplant ist der Umbau zu einem Wohn- und Geschäftshaus. Für die Geschäftsräume im Erdgeschoss haben Olfert und Wiebe bereits mehrere Anfragen. Hier können je nach Bedarf eine große oder mehrere Einheiten geplant werden. "Das ist alles noch offen." Die Lage sei sehr interessant, findet Eugen Olfert, vor allem angesichts dessen, was offenbar auf dem Grundstück des Hotels Deeke geplant sei. Wie berichtet, gibt es Pläne, dass sich hier, in direkter Nachbarschaft zur "Neuen Stadtmitte" mit Rossmann, Lidl und K&K, der Vollsortimenter Edeka ansiedelt. Hier sind bereits Verkehrs- und Einzelhandelsgutachten auf den Weg gebracht worden. Derzeit ist Olfert noch mit einem Bauprojekt an der Bremer Straße in Pr. Oldendorf beschäftigt, doch noch in diesem Jahr soll die Sanierung des Hauses Mindener Straße 5, das mehr als 500 Quadratmeter Grundfläche hat, beginnen. Ein Ziel hat er auch schon vor Augen: "Zum Maispaß im nächsten Jahr soll alles fertig sein."

realisiert durch evolver group