Neubau- und Sanierungsmaßnahmen: Der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss Pr. Oldendorf soll am 18. September über das Straßenbauprogramm entscheiden. Archiv - © Foto: Joern Spreen-Ledebur
Neubau- und Sanierungsmaßnahmen: Der Bau-, Planungs- und Umweltausschuss Pr. Oldendorf soll am 18. September über das Straßenbauprogramm entscheiden. Archiv | © Foto: Joern Spreen-Ledebur

Pr. Oldendorf Millionen für den Straßenbau in Pr. Oldendorf

Bauausschuss: Straßenbauprogramm listet geplante Maßnahmen für die nächsten Jahre auf. Wo Baustellen angedacht sind

Sandra Spieker-Beutler

Pr. Oldendorf. Wo muss saniert oder erneuert werden? Für die Stadt Pr. Oldendorf soll ein mittelfristiges ein Straßenbauprogramm für die Jahre 2019 bis 2023 aufgestellt werden. Es beinhaltet erstmalige Straßenherstellungen sowie Sanierungsmaßnahmen mit Anliegerbeteiligung nach dem Kommunalabgabengesetz Nordrhein-Westfalen und dem Baugesetzbuch. Auch Wirtschaftswege sollen dabei berücksichtigt werden. Ein solches Straßenbauprogramm gebe sowohl dem Bürger, als auch der Verwaltung eine gewisse Planungssicherheit, heißt es. So könnten Anlieger frühzeitig zu erwartende finanzielle Belastungen absehen. Das Programm ist im nächsten Bau-, Planungs- und Umweltausschuss am Dienstag, 18. September, Thema. Die Sitzung beginnt um 17.30 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses. Programm als Grundlage für Haushaltsplanungen Der Stadtverwaltung diene das Programm neben der rechtzeitigen Planung der Baumaßnahmen auch als Grundlage für Haushaltsplanungen, heißt es weiter. Am weiteren Prozedere ändere sich nichts: Eine separate Beschlussfassung zu den Planungen bleibt erforderlich. Das Programm soll jährlich fortgeschrieben werden. In der jetzigen Planung für die Jahre 2019 bis 2023 tauchen auf: ´ Langenhegge: zwei Abschnitte (760 und 460 Meter Länge), anrechenbare Kosten insgesamt: 1,5 Millionen Euro; ´ Ostweg: Bremer Straße bis Hauptstraße (815 Meter); ´ Offelter Weg: zwei Abschnitte (Am Osttor bis Offelter Dorfstraße und Am Osttor bis Bremer Straße); ´ Hermannstraße: Mindener Straße bis Eisenbahnstraße (260 Meter); ´ Hohenstiege: Eggetaler Straße bis Am Kattenbusch (220 Meter), geschätzte Kosten: 180.000 Euro brutto; ´ Am Grasweg: Stichwege im Baugebiet in Engershausen (Neubau, 190 Meter); ´ Mindener Straße: Gehwege im Bereich der Ortsdurchfahrt Offelten an der Bundesstraße 65 (etwa 450 Meter); ´ Am Klingelberg: Wiehenweg bis zum Wald sowie Mindener Straße bis Wiehenweg (230 sowie 250 Meter); ´ Gartenstraße: 210 Meter; ´ Goethestraße: Osnabrücker Straße bis Schillerstraße (230 Meter); ´ Kanalweg: insgesamt 1.070 Meter; ´ Lerchenweg: Industriestraße bis Berliner Straße (830 Meter).

realisiert durch evolver group