Kommunikation auf moderne Art: Fast jeden zweiten Tag skypt Mutter Jolanta Stiller mit ihrer Tochter Katharina in den USA. Auch dort ist Corona mittlerweile das alles in den Schatten stellende Thema. MT- - © Foto: Thomas Kühlmann
Kommunikation auf moderne Art: Fast jeden zweiten Tag skypt Mutter Jolanta Stiller mit ihrer Tochter Katharina in den USA. Auch dort ist Corona mittlerweile das alles in den Schatten stellende Thema. MT- | © Foto: Thomas Kühlmann

NW Plus Logo Loudoun/Porta Westfalica So erlebt eine Portanerin die Corona-Krise als Au-pair-Mädchen in den USA

Katharina Stiller hat es in einen 55.000-Seelen-Ort im Bundesstaat Virginia verschlagen. Doch was noch vor acht Monaten mit einem unbeschwerten Leben begonnen hatte, ist jetzt ganz anders.

Thomas Kühlmann

Loudoun/Porta Westfalica. Katharina Stiller ist gelöst und fröhlich. Na klar, es ist Wochenende und sie hat frei und mal wieder ausgiebig Zeit, mit ihrer Mutter Jolanta Stiller in Porta Westfalica-Holzhausen zu kommunizieren – via Skype. Die ehemalige Schülerin des Gymnasiums Hausberge hatte sich schön während der Schulzeit festgelegt, nach dem Abitur erst einmal Lebenserfahrung im Ausland zu sammeln und sich für eine einjährige Tätigkeit als Au-pair-Mädchen in den USA entschieden. Verschlagen hat es sie in einen 55...

realisiert durch evolver group