0

Transporterfahrer öffnet Autotür und bringt damit Radfahrer zu Fall

29.05.2020 | Stand 06.06.2020, 22:38 Uhr

Minden (ots) - Am Donnerstagvormittag ist es an der Königstraße zu einem Unfall zwischen einem Radfahrer (78) aus Minden und einem Transportfahrzeug gekommen. Dabei erlitt der Radler Verletzungen.

Um kurz nach elf Uhr befuhr der 78-jährige aus Richtung Hille kommend den Radweg in Richtung Innenstadt. Zeitgleich war in gleicher Fahrtrichtung auch ein Mindener (50) mit einem Transporter auf der Straße unterwegs. Nachdem er den Radfahrer überholt hatte, steuerte der Paketzusteller das Fahrzeug in Nähe der Schenkendorfstraße über einen abgesenkten Bordstein auf den Gehweg und stoppte vor einem Gebäude.

Nach Aussage eines Zeugen öffnete der 50-Jährige anschließend die Fahrzeugtür, als der Radler den Wagen links auf dem Radweg passieren wollte. Trotz einer Bremsung konnte der Senior nicht mehr rechtzeitig stoppen und kam infolgedessen zu Fall. Der verständigte Rettungsdienst brachte ihn anschließend zur Behandlung seiner Verletzungen ins Klinikum Minden.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/4609373 OTS: Polizei Minden-Lübbecke

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/4609373

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group