0

Einbrecher flüchtet ohne Beute

14.02.2020 | Stand 14.02.2020, 11:02 Uhr

Espelkamp (ots) - Zu einem versuchten Wohnungseinbruch ist es in Schmalge am Donnerstagabend gekommen. Dabei wurde der Einbrecher offenbar durch einen heimkehrenden Bewohner gestört. Daraufhin flüchtete der Unbekannte ohne Beute.

Den Erkenntnissen der Beamten der Kriminalwache zufolge hatte der Einbrecher zunächst versucht, eine Tür des an der Straße "Zum Staatsforst" gelegenen Hauses, gewaltsam zu öffnen. Da dies nicht gelang, wurde ein Fenster aufgehebelt. Bevor es noch zum Einstieg in die Räumlichkeiten kam, floh der Unbekannte. Dies dürfte nach Einschätzung der Ermittler gegen 21.15 Uhr gewesen sein, da der Bewohner zu diesem Zeitpunkt nach Hause kam. Die Ermittler fanden auf der Terrasse ein zurückgelassenes Brecheisen und stellten das mutmaßliche Tatwerkzeug sicher.

Die Polizei bittet Zeugen, denen zur genannten Zeit Personen oder ein abgestelltes Fahrzeug in dem Bereich aufgefallen sind, sich unter Telefon (0571)
88660 zu melden.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/4520268
OTS: Polizei Minden-Lübbecke

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/4520268

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group