0

Fünf Autoaufbrüche beschäftigen Polizei

09.10.2019 | Stand 09.10.2019, 15:03 Uhr

Minden (ots) - Fünf Autoaufbrüche wurden der Polizei in Minden am Dienstag bis in die Abendstunden hinein gemeldet. Dabei erbeuteten die Diebe unter anderem Geld, EC-Karten, ein Notebook und ein Tablet.
Im Laufe des Tages wurde in einem Parkhaus an der Kampstraße an einem VW Golf und einem Mercedes jeweils die rechte Seitenscheibe zertrümmert. In der Zeit zwischen 11.30 Uhr und 16 Uhr erfolgte der Aufbruch eines VW Polo an der Wagner Straße. Hier hatte eine junge Frau ihre Schultasche samt Portemonnaie und Notebook vergebens unter dem Beifahrersitz versteckt. Später tauchte die Tasche wieder auf. Die Wertgegenstände blieben aber verschwunden.

Ein gleich gelagerter Fall ereignete sich an der Königstraße. Hier wurde die Seitenscheibe eines Seat eingeschlagen, der auf dem Parkplatz eines Fitnessstudios ab 17.50 Uhr für gut eine Stunde abgestellt war. Es fehlte ein Rucksack samt Geldbörse und diverser persönlicher Dokumente sowie eine Kühltasche. Schließlich erstattete gegen 22 Uhr noch eine Audi-Fahrerin eine Anzeige. An ihrem gegen 21 Uhr auf einem Parkplatz an der Gustav-Radbruch-Straße abgestellten Pkw wurde die Seitenscheibe an der Fahrertür eingeschlagen. Auch in diesem Fall zählte eine im Fahrzeug zurückgelassene Geldbörse samt EC-Karte zur Beute der Unbekannten.

Die Polizei weist daraufhin, dass in einem Auto niemals Wertgegenstände deponiert werden sollten. Kriminelle brauchen nur wenig Zeit, um einen Pkw aufzubrechen. Zudem kennen sie alle vermeintlich sicheren Verstecke in einem Fahrzeug, so die Beamten.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/4396705

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group