0

Gekipptes Fenster: Einbrecher steigen in Neuenbaum in Wohnhaus ein

11.09.2019 | Stand 11.09.2019, 11:34 Uhr

Hille (ots) - Einbrecher sind am Montag in ein Wohnhaus in Hille-Neuenbaum an der Frotheimer Straße eingestiegen. Dabei erbeuteten sie aus dem Schlafzimmer eine Schmuckschatulle. Wann sich der Vorfall genau ereignete, ist unklar.

Die Bewohner der Erdgeschosswohnung stellten gegen 22.30 Uhr fest, dass ein Seitenflügel des Fensters offen stand. Zudem fehlte das von außen befestigte Mückennetz. So aufmerksam geworden, bemerkte das Ehepaar bei einer Nachschau den Diebstahl. Offenbar hatten sich die oder der Täter den Umstand, dass das Fenster auf "Kipp" stand, zunutze gemacht und waren ohne größere Schwierigkeiten unbemerkt eingestiegen.

Die Polizei nimmt diesen Fall zum Anlass, um auf das erhöhte Einbruchsrisiko bei auf "Kipp" stehenden Fenstern hinzuweisen. Ein gekipptes Fenster ist quasi ein offenes Fenster und lässt sich in Sekundenschnelle problemlos öffnen, so die für den Einbruchsschutz zuständigen Experten der Polizei. Hier können laut den Beamten entsprechende Sicherungen den Einbrechern das Leben schwer machen.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/4372080

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group