0

Zwei Kinder nach Auffahrunfall leicht verletzt

11.09.2019 | Stand 11.09.2019, 10:04 Uhr

Lübbecke (ots) - Noch während am Dienstag die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr mit den Folgen des Auffahrunfalls an der Kreuzung Osnabrücker Straße/Westerbachstraße beschäftigt waren, kam es um kurz vor 16 Uhr zu einem weiteren Auffahrunfall auf der B 65 im Lübbecker Stadtgebiet. Dabei erlitten zwei Kinder im Alter von sechs und elf Jahren leichte Verletzungen.

Eine 19-jährige Rahdenerin war mit einem Toyota auf der Mindener Straße in Richtung Gehlenbeck unterwegs, als vor ihr eine 35-jährige Frau aus Lübbecke ihren Seat in Höhe des Heuwegs an der dortigen Fußgängerfurt abbremste. Dies erkannte die Toyota-Fahrerin offenbar nicht rechtzeitig und fuhr auf. Die beiden Fahrerinnen blieben unverletzt. Allerdings klagten im Laufe der Unfallaufnahme die beiden ordnungsgemäß im Pkw gesichterten Kinder der Lübbeckerin über Schmerzen. Die Mutter wollte anschließend mit ihren beiden Söhnen einen Arzt aufsuchen. Die beteiligten Fahrzeuge blieben fahrbereit.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/4371885

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group