Polizei sucht nach Unfall Fahrer eines roten Autos

11.01.2019 | Stand 11.01.2019, 14:02 Uhr

Minden (ots) - Eine Fahrradfahrerin ist am Mittwochmorgen gegen kurz vor 8 Uhr in einen Verkehrsunfall mit einem Fahrzeug verwickelt worden. Nun wird der Fahrer des Autos gebeten, sich bei der Polizei zu melden.

Die 52-jährige Mindenerin befuhr mit ihrem Pedelec zur Unfallzeit dem Radweg auf dem Hessenring vom Bierpohlweg kommend. An der Kreuzung Hessenring / Stiftsallee wollte die Radfahrerin den Hessenring an der Ampelanlage überqueren. Dabei kollidierte die 52 Jahre alte Frau mit einem aus Richtung Stemmer kommenden abbiegenden vermutlich roten PKW mit Mindener Kennzeichen. Die Frau konnte infolgedessen gerade noch einen Sturz vermeiden.

Der Fahrer des roten PKWs, beschrieben als ein Mann mit lichtem Haar, fuhr langsam weiter und kehrte nicht zur Unfallstelle zurück. Zur Klärung der Sachlage wird der Fahrer gebeten, sich mit den Beamten des Verkehrskommissariats unter (0571) 8866-0 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302
E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de
http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

Original-Content von: Polizei Minden-Lübbecke, übermittelt durch news aktuell

Quelle: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/4163785

Copyright © Neue Westfälische 2019
Copyright © presseportal.de – Dies ist der Originaltext der Polizei und von der Redaktion nicht bearbeitet worden.
Texte und Fotos von nw.de sind urheberrechtlich geschützt.
Weiterverwendung nur mit Genehmigung der Chefredaktion.

Kommentare

Die Kommentarfunktion für diesen Artikel ist deaktiviert.

nw.de bietet Ihnen unter vielen Artikeln und Themen die Gelegenheit, Ihre Meinung abzugeben, mit anderen registrierten Nutzern zu diskutieren und sich zu streiten. nw.de ist jedoch kein Forum für Beleidigungen, Unterstellungen, Diskriminierungen und rassistische Bemerkungen. Deshalb schalten wir bei Artikeln über Prozesse, Straftaten, Demonstrationen von rechts- und linksradikalen Gruppen, Flüchtlinge usw. die Kommentarfunktion aus. Näheres dazu lesen Sie in unseren Nutzungsbedingungen für die Kommentarfunktion (Netiquette) und in dem Kommentar unseres Chefredakteurs Thomas Seim zur Meinungsfreiheit im Forum der NW.

realisiert durch evolver group