Der Ältestenrat des Kreistages wollte Kontakte vermeiden und nur mit 39 Mitgliedern beraten. - © Archiv: Joern Spreen-Ledebur
Der Ältestenrat des Kreistages wollte Kontakte vermeiden und nur mit 39 Mitgliedern beraten. | © Archiv: Joern Spreen-Ledebur
NW Plus Logo Kreis Minden-Lübbecke

AfD lehnt Vorschlag zur Verkleinerung des Kreistags zum Pandemieschutz ab

Die Mehrheit des Kreistages wollte zu nächsten Sitzung in kleiner Runde zusammentreten. Doch der Vorstoß scheiterte am Veto der AfD.

Jürgen Langenkämper

Minden. Ein Vorstoß aller anderen Fraktionen und Gruppen, die nächste Kreistagssitzung wegen der Corona-Pandemie nur in verkleinerter Besetzung abzuhalten, scheitert am Veto der AfD. „Neben dem Impfen ist Kontaktvermeidung das Gebot der Stunde, um der vierten Welle der Corona-Pandemie aktiv entgegenzuwirken“, begründeten die Fraktionen von CDU, SPD, Bündnis 90/Grüne und FDP sowie die Gruppen von Linken und FWG im Mühlenkreis am Mittwoch in einer gemeinsamen Pressererklärung ihren Vorstoß, die Kreistagssitzung am Montag, 20...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG