Nur kurze Zeit war der Ölfilm auf der Weser zu sehen und riechen. Für die Feuerwehr wurden keine weiteren Maßnahmen erforderlich. - © Patrick Schwemling
Nur kurze Zeit war der Ölfilm auf der Weser zu sehen und riechen. Für die Feuerwehr wurden keine weiteren Maßnahmen erforderlich. | © Patrick Schwemling

NW Plus Logo Minden Nach Ölspur auf der Weser: Ermittlungen der Wasserschutzpolizei laufen

In Verbindung mit einem möglichen Umweltdelikt sei Strafanzeige gegen Unbekannt gestellt worden.

Stefan Koch

Minden. Die Ermittlungen nach der Verschmutzung der Weser  am Montag dauern an. Nach Auskunft der Wasserschutzpolizei hatte am Nachmittag eine Zeugin einen 800 Meter langen und ein bis fünf Meter breiten Ölfilm auf dem Gewässer in Höhe der Steganlage des MTV entdeckt und gemeldet. Anschließend untersuchte die Wasserschutzpolizei mehrere Einläufe der Weser auf Einleitungen, unter anderem auch am Wasserübungsplatz der Pioniere.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema