Impftermine sind stark nachgefragt. Symbolfoto: - © Pixabay
Impftermine sind stark nachgefragt. Symbolfoto: | © Pixabay
NW Plus Logo Minden

Hohe Nachfrage: Impftermine sind derzeit schwer zu bekommen

Impfwillige brauchen derzeit viel Geduld. Sowohl die Hausärzte als auch die Aktionen sind offenbar überlaufen. Was Mediziner vor Ort dazu sagen.

Jan Henning Rogge

Minden. Die Musik in der Warteschleife des Hausarztes können viele Impfwillige schon im Schlaf pfeifen – wer derzeit eine Impfung gegen das Corona-Virus haben möchte, braucht vor allem eines: viel Geduld. Ob bei den Impfangeboten des Kreises, die derzeit mittwochs, freitags und samstags in Lübbecke, Minden und Bad Oeynhausen durchgeführt werden, oder bei Hausärztinnen und Hausärzten – offenbar kommen Impfwillige und Impfende nur schwerlich zusammen. Eine Erfahrung, die so auch Mediziner machen, die impfen wollen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG