Aktuell wird ausschließlich in Arztpraxen geimpft. - © Pixabay (Symbolbild)
Aktuell wird ausschließlich in Arztpraxen geimpft. | © Pixabay (Symbolbild)

NW Plus Logo Kreis Minden-Lübbecke Mehr Corona-Impfungen wegen kostenpflichtiger Schnelltests?

Woche für Woche veröffentlicht die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe den Fortschritt der Impf-Kampagne.

Leandra Finke

Kreis Minden-Lübbecke. Die Impfbereitschaft in Minden-Lübbecke nimmt weiter ab: Wurden vor zwei Wochen noch 3.014 Corona-Schutzimpfungen verabreicht, sind es in der vergangenen Woche fast 1.000 weniger gewesen. Wie aus dem Impfbericht der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe (KVWL) hervorgeht, wurden in der 41. Kalenderwoche 2.107 Dosen verimpft - ausschließlich in den Arztpraxen der Region. Immerhin haben noch 643 Menschen die erste Impfung erhalten, 1.464 die Folgeimpfung. Mit der Einführung der kostenpflichtigen Corona-Schnelltests war die Hoffnung verbunden, dass die Impfbereitschaft noch einmal gesteigert wird. Dies ist bei einem Blick auf die Zahlen - zumindest im Mühlenkreis - nicht der Fall.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema