Illustration: Alex Lehn - © Alex Lehn
Illustration: Alex Lehn | © Alex Lehn
NW Plus Logo Minden

Mindener gerät nach Unglücksfall an Finanzberater - doch eine Behörde warnt

Der 37-Jähriger lag im Koma und kämpfte sich zurück. Auf diesem Weg kam eine Frage auf ihn zu: Inwieweit kann man Unbekannten trauen, die ihre Hilfe anscheinend ohne Eigennutz anbieten?

Stefan Koch

Minden. Die Regeln des Lebens und Überlebens aber auch die moralisch richtigen Entscheidung sind Fragen, die einen 37-Jährigen nach einem Schicksalsschlag bewegen. Das Mindener Tageblatt berichtete am 12. April über ihn, weil er im Koma lag und jetzt um seinen Platz im Leben kämpft. Ein Blutgefäß in seinem Gehirn war geplatzt, er musste das Gehen und Sprechen neu erlernen. Mit seinem Buch – für dessen Veröffentlichung er Unterstützer sucht – will er andere an seinen Erfahrungen beteiligen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG