0
Professor Philipp Soergel im Patientengespräch mit Gilda Frerichs. - © MKK/Sven Olaf Stange
Professor Philipp Soergel im Patientengespräch mit Gilda Frerichs. | © MKK/Sven Olaf Stange

Espelkamp/Minden Muss ich sterben? Wie eine 68-Jährige den Brustkrebs besiegt

Im Januar 2020 wurde bei Gilda Frerichs Brustkrebs diagnostiziert. Die 68-Jährige berichtet, wie sie gegen die Krankheit gekämpft hat.

03.04.2021 | Stand 03.04.2021, 10:45 Uhr

Espelkamp/Minden. Es ist Februar im Jahr 2020, als Gilda Frerichs etwas in ihrer Brust spürt. Sie ist alarmiert. Ist es Brustkrebs? Oder ist es vielleicht eine ganz normale Verhärtung des Fettgewebes? Ihr Gynäkologe bestätigt ihren Verdacht. Brustkrebs! „In dem Moment bricht in einem eine Welt zusammen. Man fürchtet sich ja immer vor so einem Gespräch, und plötzlich ist sie da. Diese Diagnose: Krebs", sagt Gilda Frerichs. Doch bis zur endgültigen Bestätigung der Diagnose musste sie noch etwas warten. Die Ultraschalldiagnostik und die Mammographie lieferten keine eindeutigen Ergebnisse.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG