0
Wer mindestens 60 Jahre alt ist, kann sich nun um einen Impftermin über Ostern bemühen. - © Symbolbild: Pixabay
Wer mindestens 60 Jahre alt ist, kann sich nun um einen Impftermin über Ostern bemühen. | © Symbolbild: Pixabay

Minden/Hille Knapp 8.000 zusätzliche Impfdosen für den Kreis Minden-Lübbecke

Ab Samstag sind Anmeldungen möglich. Die überschüssigen Astrazeneca-Dosen sollen nun unbürokratisch verimpft werden.

Nina Könemann
01.04.2021 | Stand 01.04.2021, 17:35 Uhr
Stefanie Dullweber

Minden/Hille. Mit einer groß angelegten Impfaktion an Ostern will das Land NRW beim Thema vorankommen und 450.000 überschüssige Dosen des Herstellers Astrazeneca schnell und unbürokratisch Menschen über 60 Jahre anbieten. Das hatte Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann am Mittwoch angekündigt. Anke Richter-Scheer, Leiterin des Impfzentrums in Hille, bestätigte am Donnerstag, dass auch in Unterlübbe über die Ostertage zusätzliche Impfdosen zur Verfügung stehen. "Insgesamt bekommen wir 7.750 zusätzliche Dosen Astrazeneca".

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG