0
Leichter Anstieg des Inzindenzwertes. Sorge bereitet die Ausbreitung der Mutationen im Kreis Minden-Lübbecke. - © Pixabay
Leichter Anstieg des Inzindenzwertes. Sorge bereitet die Ausbreitung der Mutationen im Kreis Minden-Lübbecke. | © Pixabay

Kreis Minden-Lübbecke Sechs von zehn Fällen sind Mutationen: Corona-Varianten breiten sich aus

Auch im Kreis Minden-Lübbecke nimmt die Zahl der Mutationen zu. Der Krisenstab warnt und appelliert an die Bevölkerung.

Online-Redaktion Nord
01.03.2021 | Stand 02.03.2021, 10:02 Uhr

Kreis Minden-Lübbecke. Mit der Übermittlung der aktuellen Corona-Fallzahlen weist der Krisenstab des Kreises Minden-Lübbecke explizit auf die Gefahr der Corona-Mutationen - und die starke Verbreitung im Mühlenkreis hin. Die Labore würden derzeit jede Probe, wo dies labortechnisch möglich sei, auf mögliche Abweichungen vom Corona-Wildtyp überprüfen. Zuletzt handelte es sich bei 86 untersuchten Corona-Fällen 52-mal um eine Corona-Mutation (davon 45 britische Variante und sieben südafrikanische Mutation), wie der Kreis mitteilt. Deswegen appelliert der Krisenstab an die Bevölkerung, die Corona-Lage weiterhin ernst zu nehmen und sich an die bekannten Regeln zu halten.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG