Nach der Impfung in der Turnhalle in Unterlübbe müssen die Bürgerinnen und Bürger noch gut eine halbe Stunde im Sitzbereich warten, ob Nebenwirkungen auftreten. - © Thomas Lieske
Nach der Impfung in der Turnhalle in Unterlübbe müssen die Bürgerinnen und Bürger noch gut eine halbe Stunde im Sitzbereich warten, ob Nebenwirkungen auftreten. | © Thomas Lieske
NW Plus Logo Minden-Lübbecke

Wie geht es weiter mit den Corona-Impfungen im Mühlenkreis?

Seit Sonntag spritzen Mediziner die ersten Gegenmittel im Kreis Minden-Lübbecke. Doch viele Fragen bleiben offen, wie sich festgestellt hat. Ein Überblick.

Thomas Lieske
Jürgen Langenkämper

Minden/Hille-Unterlübbe. „Wann sind wir wohl dran mit der Impfung?", fragte sich wahrscheinlich nicht nur Karl-Heinz Gerold (85) am Morgen nach dem Impfstart gegen das Coronavirus. Und der langjährige Leiter des Straßenbauamtes, im Umgang mit Bürokratie nicht unerfahren, telefonierte von Pontius bis Pilatus, von Minden bis nach Düsseldorf, schlug sich mit Telefondurchsagen und Warteschleifen herum. „Zuerst habe ich es unter der 116117 versucht", erzählt er. Ein Sachbearbeiter verwies ihn an das Bürgertelefon der Landesregierung...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Jahres-Abo

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG