Die Maskenpflicht macht niemandem Spaß. Wer sich davon befreien lassen will, braucht gute Gründe und einen seriösen Arzt. - © (Symbolfoto): Pixabay
Die Maskenpflicht macht niemandem Spaß. Wer sich davon befreien lassen will, braucht gute Gründe und einen seriösen Arzt. | © (Symbolfoto): Pixabay

NW Plus Logo Minden Lebensberater stellte in Minden Attest zur Befreiung von Maskenpflicht aus

Es tauchten Atteste auf, die von der Mundschutzpflicht befreien sollen. Sie sollen aus einem Institut für Lebensberatung stammen. Der mutmaßliche Urheber will davon nichts mehr wissen.

Minden. Unzulässige Atteste zur Befreiung von der Maskenpflicht beschäftigen seit Monaten die Ärztekammer Westfalen-Lippe. So ist auch in Minden ein Fall bekannt geworden, wo ein Lebensberater ein Papier verbreitete, das den Anforderungen nicht genügt. Denn eine solche Bescheinigung darf nur ein praktizierender Mediziner ausstellen. Zudem muss dem Dokument zu entnehmen sein, welche konkrete gesundheitliche Einschränkung der Grund für die Befreiung von der Maskenpflicht ist. Außerdem darf es nicht aus Gefälligkeit ausgestellt sein...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar
Nur für kurze Zeit

Ein Jahr NW+ lesen
und 40 % sparen

118,80 € 69 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

realisiert durch evolver group