Bis Ende 2023 gilt für die Stadthalle ein eingeschränktes Nutzungskonzept hinsichtlich der Nutzerzahlen und der Räume. - © Anastasia von Fugler
Bis Ende 2023 gilt für die Stadthalle ein eingeschränktes Nutzungskonzept hinsichtlich der Nutzerzahlen und der Räume. | © Anastasia von Fugler

NW Plus Logo Lübbecke Sollen die Bürger über den Abriss der Lübbecker Stadthalle entscheiden?

Zur Diskussion stehen der Abbruch von Stadthalle, Stadtsporthalle und Pestalozzi-Halle und der Neubau der Stadthalle sowie einer Mehrfach-Sporthalle.

Frank Hartmann

Lübbecke. Obwohl die Frage, ob die Stadthalle besser abgerissen und für 19 Millionen Euro neu gebaut oder für 16 Millionen Euro saniert wird, am heutigen Donnerstag in der Sitzung des Hauptausschusses erstmals öffentlich behandelt werden soll, liegen bereits zwei Stellungnahmen vor. Die eine stammt vom ehemaligen Ratsherrn und jetzigen sachkundigen Bürger der Grünen, Herbert Vollmer. Darin gibt er angesichts eines Vorschlags der Stadtverwaltung zu bedenken: "Bürgerentscheide sind schwer zu korrigieren."

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!