Haareis im Wiehengebirge: Nur vier Eistage mit einem Höchstwert unter 0 Grad gab es in diesem Winter. - © Friedrich Föst
Haareis im Wiehengebirge: Nur vier Eistage mit einem Höchstwert unter 0 Grad gab es in diesem Winter. | © Friedrich Föst

NW Plus Logo Lübbecker Land Meteorologe: Einer der schneeärmsten Winter der vergangenen 130 Jahre

Die Wetterbilanz von Friedrich Föst für den Mühlenkreis fällt durchwachsen aus. Die Wintermonate Dezember bis Februar waren warm, aber nicht sonnig.

Friedrich Föst

Lübbecker Land. Mit dem 1. März beginnt für die Meteorologen aus statistischen Gründen bereits der Frühling. Friedrich Föst, der Lübbecker Diplom-Meteorologe, hält einen Rückblick auf den meteorologischen Winter im Mühlenkreis.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!