Symbol für Espelkamps Entstehung: Das "Vertreibungsfenster" der Thomaskirche erinnert an Flucht und Vertreibung nach dem Zweiten Weltkrieg. - © Joern Spreen-Ledebur
Symbol für Espelkamps Entstehung: Das "Vertreibungsfenster" der Thomaskirche erinnert an Flucht und Vertreibung nach dem Zweiten Weltkrieg. | © Joern Spreen-Ledebur

NW Plus Logo Lübbecker Land Stemwede will Flüchtlingen aus der Ukraine Schutz gewähren

Gemeinde ruft dazu auf, leer stehende Zimmer und Wohnungen zu melden. Im ganzen Lübbecker Land beten Christen für Frieden.

Frank Hartmann

Lübbecker Land. Zu einem Friedensgebet lädt die evangelische Kirchengemeinde Hüllhorst-Oberbauerschaft am heutigen Freitag, 25. Februar, um 18.30 Uhr ins Gemeindehaus in Oberbauerschaft ein. Der kriegerische Überfall Russlands auf die Ukraine sei ein Schock für alle mit der Ukraine befreundeten Länder. Drohe gar eine Ausweitung des Krieges auf die benachbarten Nato-Länder? Wolfgang Fischer und Pastor Reinhard Ellsel laden alle Bürger dazu ein, mit ihren Sorgen vor Gott zu kommen und für die ukrainische Bevölkerung und die Wiederherstellung des Friedens zu beten. Bis auf weiteres sollen die Friedensgebete wöchentlich am Freitag in Oberbauerschaft stattfinden.

Jetzt weiterlesen

Unsere Empfehlung
Spar-Aktion
5 € 9,90 € / Monat
  • Ein Jahr rund die Hälfte sparen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten

Sicher und bequem zahlen

Paypal Sepa Visa

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!