mit Flyer vor der Kirche: v.l. Kirchenmusikdirektor Kantor Heinz-Hermann Grube, Kirchmeister Eyke Blöbaum, der 1. Vorsitzende des "Kirch- und Orgelbauvereins", Friedrich Föst und Pfarrer Eberhard Helling. - © Michael Grundmeier
mit Flyer vor der Kirche: v.l. Kirchenmusikdirektor Kantor Heinz-Hermann Grube, Kirchmeister Eyke Blöbaum, der 1. Vorsitzende des "Kirch- und Orgelbauvereins", Friedrich Föst und Pfarrer Eberhard Helling. | © Michael Grundmeier

NW Plus Logo Lübbecke Kirche soll für 3,5 Millionen Euro saniert werden - aber es fehlt Geld

Der Kirch- und Orgelbauverein für die Andreaskirche in Lübbecke informiert über den aktuellen Stand der Planung. Es werden noch Spenden benötigt.

Michael Grundmeier

Lübbecke. Rund dreieinhalb Millionen Euro soll die Sanierung der Andreaskirche kosten – der Start der Arbeiten ist für 2023 angesetzt. Mit einem Flyer soll die Bevölkerung über den aktuellen Stand informiert und auf ein Problem aufmerksam gemacht werden: Das Geld reicht nicht.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!