Wollen Lübbecke voranbringen: Christiane Brune-Wiemer (v. l.), Andreas Eickmeier, Klaus-Jürgen Bernotat und Siegfried Gutsche. - © Frank Hartmann
Wollen Lübbecke voranbringen: Christiane Brune-Wiemer (v. l.), Andreas Eickmeier, Klaus-Jürgen Bernotat und Siegfried Gutsche. | © Frank Hartmann

NW Plus Logo Lübbecke Wie gut ist Lübbecke auf die Zukunft vorbereitet?

Um die Stadt voranzubringen, soll ein Beratungsunternehmen ein Entwicklungskonzept als Grundlage für künftige politische Entscheidungen erstellen.

Frank Hartmann

Lübbecke. Noch in diesem Monat wollen CDU, Grüne und FDP erstmals über einen Antrag abstimmen lassen, in dem es um die künftige Entwicklung der Stadt geht. Wie Christiane Brune-Wiemer (Grüne), Siegfried Gutsche (Grüne), Klaus Jürgen Bernotat (CDU) und Andreas Eickmeier (FDP) am Dienstag mitteilten, soll ein anerkanntes Beratungsunternehmen damit beauftragt werden, bis Ende September kommenden Jahres ein Stadtentwicklungskonzept zu erstellen. Angesichts vielfältiger Zukunftsaufgaben, sagte Gutsche „muss die Stadt sich auf den Weg machen“.

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!