Am Krankenhaus Lübbecke gibt es einen umfangreichen Sanierungsstau. - © Angelina Kuhlmann
Am Krankenhaus Lübbecke gibt es einen umfangreichen Sanierungsstau. | © Angelina Kuhlmann
NW Plus Logo Lübbecke

Krankenhaus Lübbecke: Das muss für 130 Millionen Euro saniert werden

Die Führungsebene der Mühlenkreiskliniken reagiert mit einem Rundgang auf Fragen und Kritik der Bürger am vergangenen Montag in der Stadthalle.

Frank Hartmann

Lübbecke. Angesichts der vielen kritischen Äußerungen, die am Montag beim Bürgerdialog in der Lübbecker Stadthalle gefallen sind, bemühen sich die Mühlenkreiskliniken (MKK) um Transparenz. Insbesondere in puncto Sanierungsstau am Krankenhaus Lübbecke, der nach Angaben des Vorstands mindestens 130 Millionen Euro beträgt. Für den heutigen Freitag ist eine Besichtigung im Krankenhaus Lübbecke vorgesehen, bei der MKK-Verantwortliche Pressevertretern die Abteilungen und Bereiche des Krankenhauses zeigen wollen, die sie normalerweise nicht zu sehen bekommen...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • Ohne Laufzeit - monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
unsere Empfehlung

Herbst-Angebot

9,90 € 5 € / Monat
  • Mit diesem Gutschein zwölf Monate sparen:
  • HBA 2021

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre
  • Einmalig für 24 Monate

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!

Newsletter abonnieren

NW Newsletter - die wichtigsten News

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

© Zeitungsverlag Neue Westfälische GmbH & Co. KG