Paul und Karin Gauselmann (sitzend) bei einer Vorführung mit dem von ihnen gestifteten OP-Roboter „Da Vinci" im Krankenhaus Lübbecke. - © Frank Hartmann
Paul und Karin Gauselmann (sitzend) bei einer Vorführung mit dem von ihnen gestifteten OP-Roboter „Da Vinci" im Krankenhaus Lübbecke. | © Frank Hartmann
NW Plus Logo Lübbecke/Espelkamp

Krankenhaus: Gauselmann schlägt Neubau auf beiden Seiten des Kanals vor

Der Ehrenbürger von Lübbecke und Espelkamp, Paul Gauselmann, könnte sich einen Doppelbau mit Brückenkonstruktion gut vorstellen. Unternehme hat bereits Millionensummen für die Krankenhäuser gespendet.

Karsten Schulz

Lübbecke/Espelkamp. Mit einem interessanten Standortvorschlag für ein mögliches neues Krankenhaus im Lübbecker Land hält der bekannte Unternehmer Paul Gauselmann die Diskussion um das vorgestellte Medizinkonzept für den Kreis Minden-Lübbecke in Bewegung. Der Ehrenbürger der beiden größten Städte im Lübbecker Land könnte sich vorstellen, dass sich das mögliche neue Klinikum auf beiden Seiten des Mittellandkanals erstrecken könnte. Für den im Gespräch mit nw.de entwickelten Vorschlag des prominenten Bürgers lieferte er die Gründe gleich mit...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!