Unter der Krise leiden viele Reisebüros. Sie müssen in der Regel weiterhin Unterstützung beantragen, viele machen aber erst gar nicht mehr auf. - © Pixabay
Unter der Krise leiden viele Reisebüros. Sie müssen in der Regel weiterhin Unterstützung beantragen, viele machen aber erst gar nicht mehr auf. | © Pixabay

NW Plus Logo Kreis Minden-Lübbecke Zwingen Corona und der Klimawandel Reisebüros in die Knie?

Mittelmeer-Feuer beeinflussen kaum das Urlaubsverhalten. Im Lübbecker Land wird nur "ganz verhalten" gebucht. Fernreisen sind kaum gefragt.

Karsten Schulz
Sandra Spieker

Lübbecker Land. Urlaub im Ausland ist coronabedingt derzeit schwierig oder gar nicht möglich. Darunter leiden insbesondere die Reisebüros. In einigen Gebieten mussten deshalb schon Büros schließen, andere halten sich so gerade noch über Wasser. Die Reisebranche war die erste, die den Corona-Lockdown zu spüren bekommen hat – und wird wohl auch die letzte sein, die wieder rauskommt. Der Deutsche Reiseverband verzeichnet rund 75 Prozent Umsatzeinbruch im Vergleich zum Vorjahr, eine Besserung sei nicht in Sicht.

Jetzt weiterlesen

Schnupper-Abo
1 € / 1. Monat
danach 9,90 € / Monat
  • Einen Monat testen - monatlich kündbar

    danach 9,90 € / Monat
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
Unsere Empfehlung
Herbst-Deal
99 € 69 €
  • Alle Artikel lesen - ein ganzes Jahr mit 30 € Sparvorteil

2-Jahres-Abo
169 €
  • Mehr als 65 € sparen

Bereits Abonnent?

Zum Login

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert. Hier finden Sie unsere Digital-Angebote in der Übersicht.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!