Das Neue Theater in Espelkamp wurde während der Night of Light rot angestrahlt, um auf die missliche Lage der Veranstaltungsbranche in Corona-Zeiten aufmerksam zu machen. - © Klaus Frensing
Das Neue Theater in Espelkamp wurde während der Night of Light rot angestrahlt, um auf die missliche Lage der Veranstaltungsbranche in Corona-Zeiten aufmerksam zu machen. | © Klaus Frensing
NW Plus Logo Lübbecke/Espelkamp

Dunkle Wolken über der Lübbecker Kultur

Der Vorstand des Kulturrings tritt nicht mehr an, neue Kandidaten gibt es bisher nicht. Übernimmt die Stadt einen Teil der Aufgaben so wie in Espelkamp?

Ingrun Waschneck
Karsten Schulz

Lübbecke/Espelkamp. Dunkle Wolken über der Lübbecker Kultur. Während seiner Mitgliederversammlung Mitte Juli konnte der Kulturring keinen neuen Vorstand wählen, weil sich für die ehrenamtliche Aufgabe keine Nachfolger finden ließen. Bis März 2022 wäre es noch möglich, ein neues Team zu wählen. Sollte es nicht zustande kommen, wäre wohl Schluss mit dem ehrenamtlich organisierten Theater in der Lübbecker Stadthalle. Das Aus hat es bereits für das Künstlerpodium im Alten Amtsgericht gegeben. Ab Januar 2022 wird der Kulturring dort keine Kleinkunstveranstaltungen mehr organisieren...

Jetzt weiterlesen?

Schnupper-Abo

1 € / 1. Monat
danach 9,90 € monatlich
  • alle Artikel frei
  • monatlich kündbar
Besondere Konditionen für Zeitungsabonnenten
nur für kurze Zeit

Jahres-Abo + 20 € Gutschein

99 € / Jahr
  • alle Artikel frei
  • Outdoor-Gutschein

2-Jahres-Abo

237,60 € 169 € / 2 Jahre

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!