0
Wird eine Straße erstmals hergestellt, übernimmt die Stadt Lübbecke ein Zehntel der Kosten, den Rest müssen die Anlieger tragen. - © Ulf Hanke
Wird eine Straße erstmals hergestellt, übernimmt die Stadt Lübbecke ein Zehntel der Kosten, den Rest müssen die Anlieger tragen. | © Ulf Hanke
Meinung der Leser

Kosten für Straßenausbau in Lübbecke: "Eine bittere Enttäuschung"

12.07.2021 | Stand 12.07.2021, 09:59 Uhr

Lübbecke. Wird eine Straße ausgebaut, wird es teuer - vor allem für die, die dort wohnen. Je nach Grundstücksgröße und Art des Ausbau können mehrere 10.000 Euro fällig werden. Da ist Streit zwischen Stadt und Anliegern programmiert. In Lübbecke gibt es seit Monaten Auseinandersetzungen in dieser Frage. Es ist ein Thema, das polarisiert - und zu dem viele Leser eine Meinung haben.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!