Nach nur zwei Tagen muss im Impfzentrum des Johannes-Wesling-Klinkums das Impfen eingestellt werden. Der Grund: Der Impfstoff kann nicht mehr geliefert werden. - © Olaf Stange/MKK
Nach nur zwei Tagen muss im Impfzentrum des Johannes-Wesling-Klinkums das Impfen eingestellt werden. Der Grund: Der Impfstoff kann nicht mehr geliefert werden. | © Olaf Stange/MKK

NW Plus Logo Kreis Minden-Lübbecke/Bad Oeynhausen Kliniken im Mühlenkreis: Impfstopp nach nur drei Tagen

Die am Montag gestartete Corona-Schutz-Impfung von Mitarbeitern in den Krankenhäusern ist bis zum 1. Februar ausgesetzt. Mitarbeiter sind tief enttäuscht.

Nicole Bliesener

Bad Oeynhausen/Kreis Minden-Lübbecke. Die Enttäuschung unter den Mitarbeitern des Herz- und Diabeteszentrum NRW und der Mühlenkreiskliniken ist riesig. Der Impfstart am Montag mit knapp 500 ersten Impfungen bringt Hoffnung. Bereits am Mittwoch folgt die Ernüchterung: Impfstopp bis zum 1. Februar. Das heißt: vorerst keine Impfungen mehr in den Seniorenheimen und in den Krankenhäusern. Auch der Start des Impfzentrums verschiebt sich Auch der Start im Impfzentrum in Unterlübbe für die über 80-Jährigen muss vom 1. Februar auf den 8. Februar verschoben werden...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!