Das Amtsgericht in Rahden ist für die Städte Rahden und Espelkamp und die Gemeinde Stemwede zuständig. - © Joern Spreen-Ledebur
Das Amtsgericht in Rahden ist für die Städte Rahden und Espelkamp und die Gemeinde Stemwede zuständig. | © Joern Spreen-Ledebur

NW Plus Logo Rahden Auf Denkzettel folgt Strafanzeige

An einem Herbsttag vorigen Jahres eskalierte an einem Radweg die Situation zwischen einem Radfahrer und einer Autofahrerin. Vor dem Amtsgericht Rahden trafen sie sich wieder, der Radler war angeklagt.

Joern Spreen-Ledebur

Rahden/Espelkamp. Zwischen Autofahrern und Radfahrern kann es im Straßenverkehr schon mal Probleme geben. Nicht immer landet das vor Gericht. Anders in Rahden: Hier saß ein Radfahrer auf der Anklagebank. Ihm warf die Staatsanwaltschaft Beleidigung, Sachbeschädigung und Unfallflucht vor. Gegen einen Strafbefehl hatte der 50-jährige Pädagoge aus Lübbecke Einspruch eingelegt. Ende Oktober 2019 war der Lübbecker mit dem Rennrad unterwegs Richtung Gehlenbeck. Er nutzte den Radweg an der Gehlenbecker Straße...

Jetzt weiterlesen?

Unsere Empfehlung

Ein Jahr NW+ lesen
und richtig sparen

118,80 € 99 € / Jahr
  • Alle Artikel frei
  • Günstiger Festpreis

Webabo abschließen und
einen Monat lang gratis lesen

9,90 € / Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen in unsere journalistische Arbeit.

Aktuelle Nachrichten, exklusive Berichte und Interviews aus Ostwestfalen-Lippe, Deutschland und der Welt von mehr als 140 Journalisten für Sie recherchiert.

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!