0
Die Corona-Lage ist weiterhin angespannt. - © Kreis Herford
Die Corona-Lage ist weiterhin angespannt. | © Kreis Herford
Kreis Minden-Lübbecke

Kreis verlängert Allgemeinverfügung, vier weitere Todesfälle

Außerdem wurden 62 neue Fälle registriert. Allerdings hat es technische Probleme bei der Übermittlung der Corona-Zahlen gegeben.

Online-Redaktion Nord
10.01.2021 | Stand 11.01.2021, 13:16 Uhr

Kreis Minden-Lübbecke. Der Kreis Minden-Lübbecke hat am Sonntag vier weitere Todesfälle gemeldet, die im Zusammenhang mit dem Coronavirus stehen. Wie Kreis-Pressesprecherin Mirjana Lenz mitteilt, sind unter anderem eine 55-Jährige aus Espelkamp, eine 86-Jährige aus Porta Westfalica und ein 74-Jähriger aus Rahden verstorben. Außerdem wurden 62 neue Fälle registriert. Aufgrund der hohen Anzahl an Neuinfektionen hat der Kreis die Allgemeinverfügung zunächst für zwei Tage verlängert.

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!