0
In Vorträgen macht der Lübbecker Diplom-Meteorologe Friedrich Föst, hier mit einer mobilen Wetterstation in seinem Garten, auf den Klimawandel aufmerksam. - © Frank Hartmann
In Vorträgen macht der Lübbecker Diplom-Meteorologe Friedrich Föst, hier mit einer mobilen Wetterstation in seinem Garten, auf den Klimawandel aufmerksam. | © Frank Hartmann

Lübbecker Land 30 Grad und mehr: Wie ungewöhnlich so heiße Septembertage sind

Das Hochdruckgebiet „Leiki“ brachte warme Luft aus der Sahara mit. Warum die Nachttemperaturen im Mühlenkreis für ein Wechselbad der Gefühle sorgten, erklärt Meteorologe Friedrich Föst.

Friedrich Föst
17.09.2020 | Stand 16.09.2020, 18:36 Uhr

Lübbecker Land. Temperaturen von 30 Grad und mehr im September sind in den vergangenen Jahren bei uns im Mühlenkreis regelmäßig vorgekommen. Es zeigt sich insgesamt eine deutliche Zunahme von heißen Tagen im September – vor allem in den vergangenen fünf bis acht Jahren. Im vergangenen Jahrhundert dagegen stellten Temperaturen von 30 Grad und mehr im September eine Rarität dar und kamen allenfalls ein Mal in zehn Jahren vor.

realisiert durch evolver group