Neyla (10) gießt sich wegen der Hitze am Kleihügelsee einen Eimer Wasser über den Kopf. - © Heike von Schulz
Neyla (10) gießt sich wegen der Hitze am Kleihügelsee einen Eimer Wasser über den Kopf. | © Heike von Schulz

NW Plus Logo Kreis Minden-Lübbecke An den Bädern und Seen herrscht trotz Corona großer Andrang

Bei den hochsommerlichen Temperaturen sind die Freibäder sehr gut besucht. Die meisten Gäste halten sich an die neuen Regeln. An einigen Seen trüben Blaualgen jedoch den Badespaß.

Jan-Henrik Gerdener
Sandra Spieker

Kreis Minden-Lübbecke. Wenn die Sonne hoch am Himmel steht, ist es genau die richtige Zeit für einen Sprung ins kühle Nass – egal ob im Freibad oder an einem Badesee. Doch im Corona-Jahr ist auch das komplizierter als sonst. Wegen des guten Wetters der letzten Woche herrscht an den Bädern im Kreis aber auch mit Abstandsregeln ein hoher Andrang. In einem Bad sind es sogar so viele Schwimmer, dass die Besucherkapazität heruntergefahren werden muss. An den Seen ist es derweil nicht überall sicher zu schwimmen. ...

Jetzt weiterlesen?

Webabo abschließen und 1. Monat gratis lesen

9,90€/Monat
  • Alle Artikel frei
  • Flexibel monatlich kündbar

Jahresabo abschließen und dauerhaft sparen

99€/Jahr
  • Alle Artikel frei
  • 19,80€ im Jahresabo sparen

realisiert durch evolver group