Der Busbahnhof soll neuen Parkplätzen weichen, das Parkhaus wird dafür aber abgerissen. Damit fallen auch zentral gelegene Dauerparkplätze weg. - © Heike von Schulz
Der Busbahnhof soll neuen Parkplätzen weichen, das Parkhaus wird dafür aber abgerissen. Damit fallen auch zentral gelegene Dauerparkplätze weg. | © Heike von Schulz

NW Plus Logo Kommentar zum Westertor Wo bleibt die Transparenz bei Lübbeckes wichtigstem Bauprojekt?

Lübbecke plant ein 20 Millionen-Euro-Projekt und das Parkraumkonzept wird erst auf Nachfrage zugänglich gemacht? Das macht misstrauisch, findet unser Autor.

Frank Hartmann

Lübbecke. Das Reden Silber und Schweigen Gold ist, wie der Volksmund sagt, stimmt. Oft. Wenn es um das größte und wichtigste Bauprojekt der Stadt geht, das Einkaufszentrum Westertor, kann Schweigen aber den Wert von Blech haben. Schlimmer noch, es macht misstrauisch: Haben Investor HBB, Stadtverwaltung, WBL und Ratsmehrheit etwas zu verbergen? Im Gegenteil: Andere Städte von der Größe Lübbeckes wären froh, ein solches 20-Millionen-Euro-Projekt vorweisen zu können. Warum also wird das im Zusammenhang ...

Bereits Abonnent?

Zum Login

Jetzt weiterlesen

  • alle Artikel frei

  • alle Artikel frei

  • einmalig für 24 Monate

Mehr zum Thema

Newsletter abonnieren

Newsletter Lübbecker Land

Im Lübbecker Land sind wir für Sie ganz nah dran an den Themen, die Sie interessieren. Aktuelle Nachrichten, spannende Geschichten, wichtige Infos. Das alles senden wir Ihnen zwei Mal in der Woche, immer am Dienstag und am Donnerstag, in unserem Newsletter zu.

Wunderbar. Fast geschafft!