0
Echtrasenplätze gelten als überspielt. Kunstrasen ist da eine Alternative. - © Wolfgang Rudolf
Echtrasenplätze gelten als überspielt. Kunstrasen ist da eine Alternative. | © Wolfgang Rudolf

Lübbecke Stadt Lübbecke will Verbot von zentralem Kunstrasenplatz zuvorkommen

Im Januar hatte der Bauausschuss sich noch für eine Gummimischung als Verfüllmaterial ausgesprochen. Davon ist das Gremium jetzt abgewichen. Nun soll die Verwaltung unbedenkliche Materialien suchen.

Frank Hartmann
06.09.2019 | Stand 06.09.2019, 13:51 Uhr

Lübbecke. Im Januar hatte der Bauausschuss den Bedingungen für eine Ausschreibung zum Bau eines Kunstrasenplatzes an der Kreissporthalle zugestimmt und sich entgegen der Einwände der Grünen für eine EPDM-Naturfaserverfüllung ausgesprochen. Aus heutiger Sicht sei der damalige Beschluss „nicht mehr empfehlenswert", so Baudezernent Ingo Ellerkamp am Mittwoch im Bauausschuss.

realisiert durch evolver group